HessenHub: Netzwerk digitale Hochschullehre Hessen (ehemals digLL)

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des hessenweiten Projektes „HessenHub“ – gefördert durch das HMWK – arbeitet das Interdisziplinäre Kolleg Hochschuldidaktik in Kooperation mit studiumdigitale und dem Hochschulrechenzentrum sowohl hochschulintern als auch hochschulübergreifend mit den Partner*innen der hessischen Hochschulen zusammen, „um innovative Konzepte zur digital gestützten Lehre zu erarbeiten. Es geht darum, didaktische und technische Voraussetzungen für den dauerhaften Einsatz neuer Technologien und Methoden in der Lehre zu schaffen.“ (siehe https://www.hessenhub.de/projekt/

Ziel des Projekts „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“ ist es, allen Studierenden einen Zugang zu barrierefreien und qualitätsgesicherten, digital gestützten Lehr-Lernformaten und -materialien zu ermöglichen. Der (sinnvolle) Einsatz digitaler Technologien in der Lehre soll gefördert werden, indem Lehrenden ein (virtueller) Raum geboten wird, in dem sie sich in geschützter Umgebung über digital gestützte Lehre austauschen und innovative Konzepte erproben können. Dabei unterstützt das Projekt Lehrende sowohl bei der Erstellung von digitalen Lerninhalten als auch aus didaktischer, organisatorisch-technischer und rechtlicher Perspektive (siehe https://www.hessenhub.de/projekt/). 

Informationen zum Projekt in der ersten Förderphase: https://www.psychologie.uni-frankfurt.de/77410590/DigLL

Projektdaten und Kontakt:

Laufzeit: 02.2021 –12.2024

Drittmittelgeber: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Projekthomepage: https://www.hessenhub.de/

Ansprechpartner*innen IKH:

Weitere Projektbeteiligte und Kooperationspartner*innen:

  • David Weiß, studiumdigitale (Teilprojektkoordination Goethe-Universität)
  • Dr. Henrik Drachsler, DIPF und FB12
  • Jan Wauschkuhn, HRZ