M.Sc. Ihuoma Faith Obioma

Masters in International Business and Management

Doktorandin

Kontakt:

Postadresse: Goethe Universität · Institut für Psychologie · Abt. Sozialpsychologie Hauspostfach 74 · 60323 Frankfurt

eMail: Obioma@psych.uni-frankfurt.de

Sprechstunde: Nach Absprache, Gebäude PEG Raum 5.G030

Link zu privater Webseite


Über mich

Seit Anfang 2019 bin ich Doktorandin am Fachbereich für Sozialpsychologie der Goethe Universität Frankfurt. Mein Forschungsgebiet umfasst die Themen Geschlechterstereotypen, kulturelle Stereotype, sowie Akkulturationsstrategien von Migranten in Deutschland. Durch eine Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden untersuche ich Diskriminierung am Arbeitsplatz und bestehende Möglichkeiten für Migranten hierzulande. Mein Ziel ist es, die Effekte der Intersektionalität von ethnischer Herkunft, Geschlecht und Migrationsstatus (für Männer und Frauen) auf den gesamten Arbeitsplatz anzupassen und die soziokulturelle Identifikation in der deutschen Erwerbsbevölkerung zu verstehen.

CV

Link zu ganzem CV

2019 – heute: Doktorandin an der Goethe Universität, Fachbereich für Sozialpsychologie

2017-2018: Master’s (M.Sc.) in „International Business and Management“ an der De Montfort University, Leicester, Vereinigtes Königreich

2017: Lehrerin für Englisch als Fremdsprache an der Cape Coast University, Ghana

Forschungsinteressen

  • Geschlechter- & Diversitätsmanagement
    • Die Auswirkung von Geschlechterstereotypen-Voreingenommenheit und Diskriminierung am Arbeitsplatz
    • Unterschiede von Geschlechtercharakterisierungen in verschiedenen Kulturen
  • Kultur und ethnische Herkunft
    • Inklusion von Migranten und Minderheiten in Organisationen
    • Akkulturationsstrategien von Migranten und Akzeptanz im Gastland
    • Wahrnehmung des Bikulturalismus bei der Arbeit.
    • Job-Anpassung (bzw. Nichtübereinstimmung) der Identität

Publikationen

  • Obioma, I. F., Hentschel, T., & Hernandez-Bark A. S. (2021). Gender stereotypes and self-characterizations in Germany and Nigeria: A cross-cultural comparison. Journal of Applied Social Psychology.1–17. https://doi.org/10.1111/jasp.12801