Aktuelle Publikationen

Hammerstein, S., König, C., Dreisörner, T., & Frey, A. (2021). Effects of COVID-19-Related School Closures on Student Achievement-A Systematic Review, Frontiers in Psychology, 12, 746289. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.746289

Dreisörner, T., Guderjahn, L. & Büttner, G. (2019). Begabungsdiagnostik bei ethnischen Minderheiten. Praxis Schulpsychologie. Ausgabe 19, 41-42.

Dreisörner, T. & Georgiadis, J. (2011). Sensitivität und Spezifität computergestützter Verfahren zur Diagnostik von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Kindes- und Jugendalter - Die Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (TAP) und Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung für Kinder (KITAP). Empirische Sonderpädagogik, 1, 3-19.

Dreisörner, T. & Laakmann, M. (2011). "Ach, mein Herr, ich bin von jeher nicht beredt gewesen (...)". Redeangst und Stressverarbeitung bei angehenden Pfarrern, Priestern und Lehrern. Wege zum Menschen, 63, 5, 506-518. https://doi.org/10.13109/weme.2011.63.5.506

Dreisörner, T. (2011). Sexueller Missbrauch im Kontext Familie. In K. Kiesling (Hrsg.). Sexueller Missbrauch: Fakten - Folgen – Fragen, 55-68.

Dreisörner, T. (2010). Sozialrechtliche Hilfen bei Legasthenie und Dyskalkulie. Sprachrohr Lerntherapie. Zeitschrift für integrative Lerntherapie, 2, 27-32.

Dreisörner, T. (2008). Abgrenzung von Beratung, Lern- und Psychotherapie. Sprachrohr Lerntherapie. Zeitschrift für integrative Lerntherapie, 2, 23-29.

Dreisörner, T. (2007). Nicht jeder prinzipiell wirksame Therapieansatz besteht den “Praxistest“. Kindheit und Entwicklung, 16, 158-162.

Dreisörner, T. (2006). Wirksamkeit verhaltenstherapeutischer Gruppenprogramme bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen. Kindheit und Entwicklung, 15, 255 – 266.

Fehlow, P., Adam, A., Scholl, U., Dreisörner, T. & Walther, F. (1998). Ein weiblicher Fall von Aarskog-Syndrom. Pädiatrische Grenzgebiete, 39, 541-546.

Jacobs, S. & Dreisörner, T. (1997). Zur Wirksamkeit verschiedener Hypnoseinduktionsformen einschließlich computergestützter Tranceinduktion. Experimentelle und klinische Hypnose, 13(1), 1-12.


Aktuelle Vorträge

Hericks, N., & Rieckmann, M. (2016, March). Gelingensbedingungen und Potentiale der Implementierung einer Kompetenzorientierung in der Hochschullehre. Beitrag eines Themenforums bei der 7. Dortmund Spring School for Academic Staff Developers (DOSS), Dortmund, Germany.

Hericks, N. (2015, September). Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform. Symposium auf der 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Göttingen, Germany.

Hericks, N., & Rieckmann, M. (2015, September). Einfluss der Kompetenzorientierung auf die Tätigkeit von Hochschuldozent/-innen. Beitrag eines Symposiums auf der 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Göttingen, Germany.

Scherak, L., & Hericks, N. (2015, March). Kompetenzorientierte Lehre am Beispiel von forschendem Lernen und überfachlichen Kompetenzen. Beitrag eines Disqspace auf der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD), Paderborn, Germany.

Hericks, N. (2014, September). Kompetenzentwicklung von Studierenden in der Studieneingangsphase. Vortrag auf der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Hamburg, Germany.

Die Gesamtliste der Vorträge ist hier als Download verfügbar.