Bachelor- und Masterarbeiten der Gruppe "Lehren und Lernen im schulischen Kontext"

Liebe Psychologie-Studierende,

im Rahmen der Projekte und Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe „Lehren und Lernen im schulischen Kontext“ untersuchen wir, was guten Unterricht ausmacht und über welche Kompetenzen erfolgreiche Lehrkräfte verfügen. Dabei können Sie sich in Form von Bachelor- und Masterarbeiten beteiligen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einem der folgenden Themen haben.

Im Rahmen der längsschnittlich anlegten Studie BilWiss, bei der das fachunspezifische Wissen von Lehrkräften und dessen Entwicklung während Studium und Berufseinstieg im Vordergrund steht, werden Bachelor- und Masterarbeiten im Fach Psychologie vergeben. Dabei finden neben dem Wissen auch weitere relevante Aspekte der Lehrerkompetenz Berücksichtigung – Motivation, Überzeugungen sowie Belastung und Beanspruchung. Derzeit befindet sich die Studie in der dritten Projektphase, die auf die Weiterentwicklung und Validierung des in vorherigen Projektphasen entwickelten Kompetenztests zur Erfassung des fachunspezifischen Wissens zielt.

Bei Interesse an diesen Themen wenden Sie sich bitte an: Christina Maurer

Im Projekt IGEL wurde eine Interventionsstudie im naturwissenschaftlichen Sachunterricht an Grundschulen (Schuljahr 2010/11) durchgeführt. Leitend war u.a. die Frage, inwieweit durch verschiedene Unterrichtsmethoden (Kognitive Strukturierung, lernbegleitende Diagnostik und Peer Learning) und durch allgemeine Unterrichtsqualitätsmerkmale Schülerinnen und Schüler gefördert werden können. Dazu nahmen Grundschullehrkräfte an Fortbildungen teil und setzen die Inhalte in ihrem Sachunterricht um. Zur Auswertung der Studie wurden Fragebögen, Tests und Unterrichtsvideos eingesetzt. In den Qualifikationsarbeiten können ausgewählte Daten für vertiefende Analysen genutzt werden.

Bei Interesse an diesen Themen wenden Sie sich bitte an: Anna Decker

Das Projekt Proliefs beschäftigt sich mit den Überzeugungen von Lehrkräften in Bezug auf den Einsatz von Gruppenarbeitstechniken und Klassenführungsstrategien. Dabei geht es auf der einen Seite um die Identifikation von Überzeugungen, und auf der anderen Seite um die Bedingungen der Veränderung von Überzeugungen und ihren Zusammenhang mit anderen motivationalen Merkmalen der Lehrkraft. Zu verschiedenen Fragestellungen innerhalb des Projekts sind Bachelor- oder Masterarbeiten zu vergeben.

Bei Interesse an diesen Themen wenden Sie sich bitte an: Anna Decker und Franziska Baier

Im Projekt Level steht unter anderem das Thema Heterogenität in der Schule im Vordergrund. Dabei werden zurzeit psychologische Experimente durchgeführt zur impliziten und expliziten Einstellung von Lehramtsstudierenden zum Unterrichten in heterogenen Schulklassen und ihrer Wirkung auf Motivation, Selbstwirksamkeit und antizipiertes Unterrichtsverhalten. Zu verschiedenen Fragestellungen innerhalb des Projekts sind Bachelor- oder Masterarbeiten zu vergeben.

Bei Interesse an diesen Themen wenden Sie sich bitte an: Charlotte Dignath

Im Projekt Thin Slices geht es um die Erfassbarkeit von Unterrichtsmerkmalen anhand erster Eindrücke. Erste Ergebnisse zeigen, dass Unterrichtsbeobachtungen von wenigen Sekunden ausreichen, um von ungeschulten Ratern valide und reliable  Einschätzungen zur Unterrichtsqualität von Lehrkräften zu erhalten. Zentrale Fragestellungen beziehen sich zum einen darauf, wie diese Unterrichtsbeobachtungen zu gestalten sind, d.h. in welchem Umfang und an welcher Stelle Videosequenzen als Bewertungsgrundlage aus bestehenden Unterrichtsvideos gezogen werden müssen. Zum anderen wird untersucht, welche Aspekte von Unterricht sich anhand erster Eindrücke erfassen lassen. In Qualifikationsarbeiten können eigene Teilstudien mit überschaubarem Aufwand durchgeführt werden, die einen wichtigen Beitrag zur Beantwortung dieser Forschungsfragen liefern können.  

Bei Interesse an diesen Themen wenden Sie sich bitte anLukas Begrich