Wie ist der Ablauf in unserer Ambulanz?

Wenn Sie Interesse an einer ambulanten Psychotherapie für ein Kind oder einen Jugendlichen haben, bitten wir Sie, das Kind/ den Jugendlichen telefonisch anzumelden. Unsere telefonischen Sprechzeiten sind montags bis freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr und mittwochs 11.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Telefon 069-798 23986. Außerhalb der Sprechzeiten können Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf unseren Anrufbeantworter sprechen, wir rufen baldmöglichst zurück.

Bitte beachten Sie, dass für die Vorstellung, Diagnostik und Behandlung eines Kindes/ Jugendlichen das schriftliche Einverständnis aller Sorgeberechtigten vorliegen muss.
Download_Einverständniserklärung_Sorgeberechtigte 

Sie erhalten in der Regel innerhalb von zwei Wochen einen Terminvorschlag bezüglich eines Erstgespräches bei einer Therapeutin oder einem Therapeuten. Zum Erstgespräch sind das Kind/der Jugendliche sowie die Bezugspersonen (gerne beide Elternteile) herzlich Willkommen. Bitte bringen Sie Folgendes zum Erstgespräch mit:

  • die Versichertenkarte der Krankenkasse des Kindes/des Jugendlichen
  • wenn möglich, das gelbe Untersuchungsheft
  • wenn vorhanden, Vorbefunde von anderen Therapeuten, Ärzten, Förderzentren, etc.
  • wenn möglich, die Schulzeugnisse des Kindes/ Jugendlichen
  • bei getrennt lebenden Elternpaaren oder für den Fall, dass das Kind/ der Jugendliche nicht mit den Sorgeberechtigten zusammen lebt, das schriftliche Einverständnis aller Sorgeberechtigten


Nach dem Erstgespräch wird entschieden, ob wir für das Anliegen des Kindes/ Jugendlichen und seiner Bezugspersonen der richtige Ansprechpartner sind. Bei einem gegenseitigen Übereinkommen werden Sie benachrichtigt sobald ein Therapieplatz bei uns frei ist. Die Wartezeit bis dahin hängt von den möglichen Therapiezeiten des Kindes und den Kapazitäten der Therapeuten ab.
Die Therapeutin/ der Therapeut vereinbart mit Ihnen eine feste Therapiezeit für Ihr Kind. Die Sitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt und dauern mindestens 50 Minuten. Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen finden in der Regel begleitend Gespräche mit den Bezugspersonen statt.