Weitere Informationen

An dieser Stelle finden Sie weiterführenden Links zu zentralen Infoseiten bezüglich Internationalem.


Notenumrechnung

  • Modifizierte Bayerische Formel (MBF) sollte zur Umrechnung genutzt werden (unterste Bestehensnote relevant)
  • Notenumrechnungstabellen auf Webseiten div. deutscher Hochschulen: sehr uneinheitlich, eher Orientierungshilfen, nicht rechtsverbindlich
  • Notenvergabekultur: Bitte tatsächliche Praxis der Notenvergabe an der Gasthochschule bzw. im Gastland berücksichtigen und da Umrechnungsergebnis entsprechend justieren. Dies gilt vor allem für Noten aus Frankreich, BeNeLux und Ländern mit angloamerikanischen Notensystemen. Wenn Maximalnote so gut wie nie erreicht wird, aber in der Formel verwendet wird, führt dies zu einem verzerrten, nicht besonders fairen Ergebnis.
  • Mehraufwand eines Auslandsstudiums honorieren! Es wird in einer fremden Lehr- und Lernkultur und in den meisten Fällen sogar in einer Fremdsprache studiert.
  • Angaben zu ausländischen Notensystemen bietet die anabin Datenbank der KMK 

Akademische Anerkennung

  • Die Anerkennung der Leistungen im Ausland erfolgt durch den jeweiligen Modulkoordinator
  • Die Anerkennung des Nebenfachs erfolgt durch den Studiendekan der Psychologie
  • Quasi „Vorab-Anerkennung“ durch Unterschrift auf Learning Agreement schwierig, deshalb werden genaue Kursbeschreibungen von Studierenden angefordert.
  • Anerkennungsverfahren muss transparent und (auch für DAAD) nachprüfbar sein!
  • Lissabon-Konvention: grundsätzlich sollen alle im Ausland erbrachten Leistungen anerkannt werden (Ausnahmen: Kurse wurde hier schon einmal absolviert, anderes akadem. Leistungsniveau, fachspezifische besondere Bedingungen).
  • Beweispflicht bei Nichtanerkennung liegt bei der Heimathochschule
  • Ausschlaggebend für die akademische Anerkennung sind die Lernergebnisse, nicht der (zeitliche) Umfang der während des Aufenthalts absolvierten Veranstaltungen.
  • Liegen keine „wesentlichen Unterschiede“ zwischen den ausländischen und einheimischen Qualifizierungen vor, sind diese anzuerkennen.
  • Schauen Sie sich die Kursangebote Ihrer Partner genau an! Was wurde in den letzten Jahren problemlos anerkannt, was eher nicht (siehe Erfahrungsberichte)? Geben Sie dies gerne als Empfehlung an Ihre Outgoer weiter!
  • Bitte darauf achten, dass i.d.R. mind. 15-20 ECTS im Learning Agreement vorab ausgemacht werden (=qualitätssichernde Maßnahme!)
  • ECTS Anzahl unter 15 muss in einem Extradokument (Anhang zu Learning Agreement) begründet und vom Fach abgezeichnet werden. Gründe könnten sein: vollständige Scheinfreiheit, Vorbereitung einer Abschlussarbeit, Studium mit Kind, studiengangsspezifische Besonderheiten.

Sprachförderung: Online Linguistic Support

Allgemeine Informationen zum OLS:

  • Einstufungstests und tutorierten Sprachkursen zur systematische Unterstützung bei der Entwicklung fremdsprachlicher Kompetenzen
  • Tests in mittlerweile 24 (!) Unterrichts-/Arbeitssprachen (Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Irisch, Italienisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch).
  • Kurse in 22 Sprachen schon auf A1-Niveau, in vielen Sprachen auch schon auf höherem Niveau, bis 2020 Ausweitung auf alle offiziellen EU-Sprachen
  • System funktioniert vollständig elektronisch, Zugang zu Sprachtests und Sprachkursen erhalten Studierende und Praktikanten per E-Mail (Absender Erasmus+ Notification System noreply@erasmusplusols.eu am besten als sicheren Absender speichern, da Mails sonst häufig im Spamordner landen!)
  • Angebot ist für alle Teilnehmer (Studierende + Praktikanten) kostenlos! 

Obligatorischer OLS-Sprachtest („Assessment“)

  • muss von allen Outgoern, deren Unterrichtssprache im OLS angeboten wird, vor Beginn und am Ende der Mobilität ablegt werden
  • Ausnahmen: Muttersprachler müssen keinen Test machen; wenn 1.Testergebnis C2, dann muss kein 2.Test erfolgen!
  • Wozu? Einschätzung der eigenen Sprachkompetenz vorab; Vergleich der sprachlichen Entwicklung davor und danach
  • Achtung: Stipendium kann von uns zurückgefordert werden, wenn Tests nicht absolviert werden!
  • OLS-Testergebnis dient normalerweise nicht als Sprachzertifikat für Partnerunis, Testergebnisse werden Partnern nicht mitgeteilt!

Empfohlener OLS-Sprachkurs:

  • Zugang zu Online-Sprachkurs erfolgt automatisch, wenn 1. Testergebnis unter B2.
  • Studierenden ab B2-Niveau wird durch die Hochschule selbst eine Kurslizenz zugewiesen.
  • Hochschule entscheidet in diesen Fällen selbst, ob Kurs in Unterrichts- oder Landessprache vergeben wird (je nach Verfügbarkeit).
  • Einmal vergebene Kurslizenzen können nicht mehr rückgängig gemacht werden, es können auch nicht zwei verschiedene Lizenzen vergeben werden.
  • Sprachkursangebot wird dringend empfohlen, ist aber nicht verpflichtend!
  • Aber: Nutzung der Kurse fließt in Evaluierung unseres Programms beim DAAD mit ein!