LEVEL

Das Projekt "Level - Lehrerbildung vernetzt entwickeln" zielt auf eine Weiterentwicklung der Lehrerbildung durch die Förderung fächer- und phasenübergreifender Kooperationen in Lehre und Forschung. Methodisches Bindeglied aller Teilmaßnahmen des Projekts ist die Anwendung und Evaluation videobasierter Lernangebote sowie videobasierter Forschungsstrategien. Die theoretische Klammer für die Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten in Level bildet das Konzept der professionellen Wahrnehmung von Unterricht sowie der Heterogenität in schulischen und universitären Bildungskontexten.

Im Rahmen des Bildungswissenschaftlichen Clusters des Level-Projekts werden in unserer Arbeitsgruppe Studien zu beiden Bereichen – Heterogenität im Unterricht und Videoeinsatz in der Lehramtsausbildung – durchgeführt. Dabei beschäftigen wir uns derzeit mit folgenden Fragestellungen:

- Fördert der Einsatz von metakognitiven Prompts die professionelle Unterrichtswahrnehmung von Lehramtsstudierenden beim Lernen mit Unterrichtsvideos? Ein Trainingsexperiment.

- Entwicklung von Modulen zu Dimensionen von Heterogenität in Schule und Unterricht in einer Online-Lernumgebung mit dem Programm Vigor (in Kooperation mit Katja Adl-Amini, Martina Hehn-Oldiges, Nicola Meschede und Nadine Weber, Level, Bildungswissenschaftliches Cluster, FB 04)

- Einstellung von Lehramtsstudierenden zum Unterrichten in heterogenen Klassen. Experimente zum Effekt auf Konstrukte der professionellen Handlungskompetenz von Lehrkräften

- Systematischer Literaturreview von internationaler Forschungsliteratur zu Studien zur Einstellung von (angehenden) Lehrkräften zum Unterrichten in heterogenen Klassen

Das Projekt Level ist ein uni-weites Projekt, das im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern gefördert wird.

Projektmitarbeiter/-innen: Charlotte Dignath und Franziska Baier

Mehr Informationen finden Sie hier.