Praxissemesterevaluation in der Lehrerausbildung

Das Land Hessen hat zum Wintersemester 2014/15 ein Praxissemester in das Lehramtsstudium eingeführt. Dieses Praxissemester gilt in einem Pilotprojekt zunächst nur für einen Teil der hessischen Lehramtsstudierenden (z.B. Gymnasiallehramt an der GU Frankfurt) und wird umfangreich evaluiert. Zugleich werden unterstützende Weiterbildungen für die universitären BetreuerInnen bzw. MentorInnen an den Schulen angeboten.

Mit dem Praxissemester werden die bisherigen Kurzpraktika im Lehramtsstudium in einem Praxissemester zusammengefasst. Hierzu sind die Studierenden in ihrem 3. oder 4. Semester 15 Wochen durchgehend, 4 Tage die Woche, an der Schule. Einen Tage die Woche nehmen sie an einer praktikumsbegleitenden Lehrveranstaltung an der Universität teil. Durch die längere, durchgehende Praxisphase soll der Einblick in die Schule und das Lehrerdasein sowie die Kompetenzentwicklung der Studierenden intensiver als in den bisherigen Kurzpraktika forciert werden.

Die Goethe-Universität evaluiert diese Umstellung in Kooperation mit den Universitäten in Kassel und Gießen. An allen drei Universitäten findet eine Vollerhebung der Lehramtsstudierenden statt, d.h. auch jener Studierenden, die nicht das Praxissemester durchlaufen.

Projektmitarbeiter: René Staab und Katja Knuth-Herzig

Mehr Informationen finden Sie hier.