Dr. Barbara Otto

 

Dr. Barbara Otto

PEG-Gebäude, Raum 5.G128
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt am Main

Tel: +49-(0)69/798-35377
Mail: b.otto@paed.psych.uni-frankfurt.de

Sprechzeiten: Do. 14 - 15 Uhr


Curriculum Vitae

seit 02/2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Psychologie, Arbeitsbereich Pädagogische Psychologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Aktuelle Projekte

  • Erfassung des selbstregulierten Lernverhaltens, der intrinsischen Motivation und des Bedarfs an Nachhilfe von Schülern des fünften bis zwölften Jahrgangs (N = 1600)
  • Effekte von Nachhilfeunterricht auf die Leistung in Mathematik, sowie auf kognitive, metakognitve, motivationale und emotionale Variablen
  • Internationale Vergleichsstudie (China, USA, Deutschland) zur Erfassung des selbstregulierten Lernens und der motivationaler Bedingungen bei Schülern der 7. bis 9. Jahrgangsstufe

Langzeitstudie zum Einfluss des selbstregulierten Lernens auf den Studienerfolg von Studierenden der Fachhochschule

11/2006-01/2007: Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss im Institut für Psychologie, Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie der Technischen Universität Darmstadt

01/2003-10/2006: Wissenschaftliche Projekt-Mitarbeiterin im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Bildungsqualität von Schule (BIQUA) im Institut für Psychologie, Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie der Technischen Universität Darmstadt

  • Konzeption, Durchführung und Evaluation von Trainingsmaßnahmen bei Schülern, Eltern und Mathematiklehrkräften des vierten Jahrgangs

  • Unterstützung der Durchführung von Trainingsmaßnahmen bei Schülern und Eltern der fünften Jahrgangsstufe am Gymnasium

  • Konzeption, Durchführung und Evaluation von Projekttagen zur Förderung des selbstregulierten Lernens in den Jahrgangsstufen 2, 3 und 4

Auslandsaufenthalt

01/2008-07/2008: Mitarbeit als Postdoc in der Arbeitsgruppe zur Selbstbestimmungstheorie  von Prof. E. L. Deci und Prof. R. M. Ryan in Rochester, NY (USA)

Promotion

11/2007: Promotion in Psychologie mit dem Dissertationsthema: „SELVES – Schüler-, Eltern- und Lehrertraining zur Vermittlung effektiver Selbstregulation - Entwicklung, Durchführung und Evaluation von selbstregulationsförderlichen Trainingsprogrammen“

Betreuung durch: Prof. Dr. B. Schmitz, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Technischen Universität Darmstadt; Abschluss mit der Beurteilung „magna cum laude“

 

Hochschulausbildung

1996: Allgemeine Hochschulreife am Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim

1996 – 1999: Grundstudium im Studiengang Psychologie (Diplom) an der Technischen Universität Darmstadt; Abschluss mit der Beurteilung „sehr gut“

1999 – 2002: Hauptstudium im Studiengang Psychologie (Diplom) an der Technischen Universität Darmstadt mit den Schwerpunkten Pädagogische Psychologie und Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie; Abschluss mit der Beurteilung „mit Auszeichnung bestanden“

Qualifikationsarbeiten:

Studienarbeit: „Erhebung der Arbeitszufriedenheit bei ICON Clinical Research in Langen“

Diplomarbeit: „Konzeption, Durchführung und Evaluation eines Trainings-verfahrens zum Erwerb selbstregulierter Verhandlungskompetenz“

Praktika:

  • 1999: Verkehrspsychologisches Praktikum im Medizinisch-Psychologischen Institut der Technischen Überwachung Hessen (TÜH) in Darmstadt
  • 1999: Organisationspsychologisches Praktikum bei ICON Clinical Research in Langen: Europaweite Erhebung der Mitarbeiterzufriedenheit des Unternehmens
  • 2001: Organisationspsychologisches Praktikum bei der Deutschen Telekom AG, Personal-und Ressourcenmanagement in Darmstadt: Erhebung der internen Kundenzufriedenheit des Unternehmens