Herzlich willkommen beim Interdisziplinären Kolleg Hochschuldidaktik

Postit

Das IKH (Interdisziplinäres Kolleg Hochschuldidaktik) treibt eine Professionalisierung der Lehre an der Goethe-Universität voran, indem eine hochschuldidaktische Qualifizierung für Lehrende angeboten wird, der disziplinäre und interdisziplinäre Austausch sowie die Vernetzung angeregt werden und pädagogisch-psychologische Forschung im Kontext des Lehrens und Lernens im Erwachsenenalter durchgeführt wird.

  Mit Mitteln aus dem BMBF-geförderten Programm „Starker Start ins Studium unterstützt das IKH die vier Fachzentren der Goethe-Universität bei der Professionalisierung der Lehre, indem beispielsweise fachnahe hochschuldidaktische Weiterbildungen konzipiert und durchgeführt werden, der Austausch zwischen Lehrenden begleitet und gefördert und die Konzeption innovativer Lehrprojekte unterstützt wird.


Aktuelles

Zusatzangebote / Restplätze

Zusatzangebote / Restplätze

AKTUELLE INFORMATION:

Seit Juni können wir unsere hochschuldidaktischen Workshops wieder in kleinerer Gruppengröße (5 bis 7 Teilnehmende) und selbstverständlich unter Berücksichtigung aller notwendigen Hygienemaßnahmen und Arbeitsschutzauflagen in Präsenz in unserem Workshopraum 1.G147 im PEG, Campus Westend stattfinden lassen. Allerdings sind vorerst nur noch Lehrende der Goethe-Universität zu den Workshops zugelassen.

Wir möchten Sie auf folgende freie Restplätze in unseren Workshops im September 2020 hinweisen:

Modul 1-1: Lernen und Lernen in Theorie und Praxis
Dozentin: Dr. Christin Picard 
Datum: 10./11. September 2020
Uhrzeit: von jeweils 10-18 Uhr
Ort: PEG-Gebäude, Raum 1.G147, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, Campus Westend
Weiterführende Kursinformationen sowie die Möglichkeit zur elektronischen Anmeldung finden Sie hier.

Beratungen können akutell nur per Email oder telefonisch erfolgen, Anfrage hierzu bitte an: hochschuldidaktik@uni-frankfurt.de

Unterstützung zur Umsetzung der virtuellen Lehre im SoSe2020 finden Sie auf folgender Seite https://lehre-sose2020.uni-frankfurt.de/

Da im Sommersemester 2020 verstärkt Lehrveranstaltungen virtuell angeboten werden sollen, erkennen wir die Bearbeitung eines OLAT- bzw. Moodle-Tutorials zur Gestaltung virtueller Lehre sowie die darauf basierende Gestaltung einer eigenen virtuellen Veranstaltung mit OLAT- bzw. Moodle an. Die Anerkennung im Rahmen des hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramms entspricht einem Workshoptag im Teilmodul 2-6 (Digitale Medien in der Lehre). Weitere Informationen finden Sie unter aktuelle Veranstaltungen unter dem Titel „Implementierung virtueller Lehrveranstaltungen in Lernmanagementsysteme“.

 

Virtuelle Kaffeerunde

Virtuelle Kaffeerunde

Wir möchten Sie auf das Angebot unserer virtuellen Kaffeerunde aufmerksam machen, die in dem virtuellen Sommersemester eine Möglichkeit zum informellen, interdisziplinären Austausch mit anderen Lehrenden der Goethe-Universität darstellt: Was funktioniert bei Ihnen gut? Wozu hätten Sie gern (alternative) Lösungsideen?

Bei diesen Terminen sind auch Mitarbeiter*innen von studiumdigitale, IKH und HRZ anwesend, sodass Sie alle Fragen zur virtuellen Lehre direkt besprechen können.

Die virtuelle Kaffeerunde findet statt: Jeden Mittwoch 11:00-11:45 Uhr

hier bei uns im virtuellen Pausenraum: 

https://vc.uni-frankfurt.de/join/0wCkoKkr

(oder per Telefon: +49 69 798 76888, + 1 + Meeting ID: 79800004 + #).

Digitaler „Teach&Talk“

Digitaler „Teach&Talk“

Am Mittwoch, den 24.06.2020 von 12:00 bis 14:00 Uhr findet eine nächste virtuelle kollegiale Beratungsrunde statt, die wir bisher immer als Präsenztreffen „teach&talk“ angeboten haben. Das Thema dieses Lehrendenstammtisches wird der Umgang mit diskriminierenden Verhaltensweisen im Kontext von Lehrveranstaltungen sein. Jana Arnold als Koordinatorin der Antidiskriminierungsstelle der Goethe-Universität wird auch anwesend sein und die Diskussion begleiten.

Wir werden uns in einem virtuellen Raum der Software VidyoConnect treffen und bei einer Tasse Tee oder Kaffee (die sie sich aktuell leider selbst organisieren müssen) besondere Herausforderungen in der Lehre besprechen. Anders als bei dem neuen Format der „virtuellen Kaffeerunde“ soll es beim digitalen „teach&talk“ nicht um einen generellen Austausch, sondern um ganz konkrete Herausforderungen oder Fälle gehen, die wir gemeinsam besprechen wollen.

Wenn Sie am digitalen teach&talk teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte bis zum 22.06.2020 formlos per E-Mail mit, wir senden Ihnen dann die Zugangsinformationen zu. Wenn Sie ein konkretes Anliegen haben, dass Sie im Rahmen des teach&talk gerne besprechen möchten, können Sie uns dies ebenfalls vorab per Mail mitteilen. Selbstverständlich können Sie auch ohne eigenes Anliegen an der virtuellen Austauschrunde teilnehmen.