ÜBER UNS

Die Arbeitsstelle Service Learning wurde im Januar 2015 offiziell an der Goethe-Universität eingerichtet und ist an das Interdisziplinäre Kolleg Hochschuldidaktik (IKH) angegliedert. Sie versteht sich als zentrale Anlaufstelle zu Belangen von Service Learning in der Lehre und richtet sich an der Goethe-Universität an Studierende, Hochschullehrende und Verwaltungsmitarbeitende, die mit dem Thema in Verbindung stehen, sowie an Kooperationspartner in Stadt und Region.

So werden für Studierende bspw. Projekte angeboten und es wird auf Projekte hingewiesen, in denen sie sich im universitären Rahmen ehrenamtlich engagieren können. Zudem können Studierende, die sich in ihren Abschlussarbeiten mit Service Learning befassen, eine finanzielle Unterstützung beantragen. Für Hochschullehrende werden hochschuldidaktische Weiterbildungsveranstaltungen zu Service Learning als Lehr-/Lernformat und weitere Veranstaltungen, die den Austausch unter Hochschullehrenden fördern, angeboten. Darüber hinaus berät die Arbeitsstelle Hochschullehrende nach Bedarf auch individuell. Zudem fördert sie die Vernetzung an der Goethe-Universität ebenso wie Forschungsvorhaben zum Thema und zählt auch die Vermittlung zwischen Hochschullehrenden und zivilen Kooperationspartnern zu ihren Aufgaben.

Für einen Überblick zu der Funktion und den Aufgaben der Arbeitsstelle Service Learning siehe auch dieses Poster.

Die Goethe-Universität ist im November 2014 dem Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e. V. beigetreten und war Veranstalter der Jahrestagung 2015. Die Arbeitsstelle steht in regelmäßigen Austausch mit dem Hochschulnetzwerk.