Dr. phil. Susanne Döll-Hentschker

 

Dr. phil. Susanne Döll-Hentschker
Leiterin der
Psychoanalytischen Hochschulambulanz

Gebäude PEG, 5. OG, Raum 001
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt am Main

Tel: 069/798-35299

E-mail: doell-hentschker@psych.uni-frankfurt.de

 


Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit und
im Wintersemester 2018/19:

nach Vereinbarung

 


Biographisches

Abitur über Zweiten Bildungsweg 1990. Studium der Soziologie und Psychologie in Frankfurt am Main. Diplom in Soziologie 1994 (Thema der Diplomarbeit: Informationsbedarf und –verhalten von AIDS- Hilfen und Frauenberatungsstellen), Diplom in Psychologie 1999 (Thema der Diplomarbeit: Evaluation der Methodenausbildung am Fachbereich Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main aus Sicht der Studierenden und Lehrenden).Promotion an der Universität Kassel 2007 zum Thema "Die Veränderung von Träumen in psychoanalytischen Behandlungen unter dem Aspekt der Affektregulierung". Psychologische Psycho-therapeutin und Psychoanalytikerin (DPV / IPA, DGPT) in eigener Praxis in Offenbach am Main.
1988-1995 Mitarbeit und Geschäftsführung im Archiv für Sozialpolitik e.V. in Frankfurt. 1993-1996 Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Psychoanalyse, 1997-1998 Wissenschaftliche Hilfskraft am Fachbereich Sozialwissenschaften (Statistik, Empiriepraktikum), 1996-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Rehabilitationswissen-schaftliche Abteilung, Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR), seit April 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Psychoanalyse des Instituts für Psychologie. Außerdem 1998-2000 Mitarbeit in der Ambulanz des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts und seit 1996 Mitarbeit im Frauennotruf Frankfurt, seit 2001 Vorstandsmitglied im Verein "Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen e. V.", September 2011 bis Juni 2012 Vertretung der Professur für Psychoanalyse am Institut für Psychologie der Goethe-Universität.