Finanzierung von Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten mit gemeinwohlorientiertem Fokus unterstützen

Engagierte Studierende, die sich im Studium zivilgesellschaftlich engagieren haben häufig kreative Ideen, wie sie die Projekte, in denen Sie sich engagieren auch durch wissenschaftliche Abschlussarbeiten unterstützen könnten. Wenn hierzu jedoch finanzielle Unterstützung benötigt würde, um diese Abschlussarbeiten durchzuführen, bleibt es dann häufig bei einer Idee.

Die Arbeitsstelle Service Learning der Goethe-Universität fördert daher seit dem Sommersemester 2015 solche Projekte.

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten, die in Kooperation mit Projektpartnern der Zivilgesellschaft über die Planung, Durchführung und Evaluation von gemeinsamen Projekten verfasst werden sollen, können mit einem Beitrag von 500-1000€ (Hausarbeiten/Modulprüfungen von 250€) finanziell unterstützt werden. Die Gelder sollen beispielsweise Materialkosten, Reisekosten oder Hilfskraftstunden zur Transkription o.ä. decken. Zusätzlich bietet die Arbeitsstelle beratende Unterstützung für die Kooperation mit dem Projektpartner an.

Bei der Beantragung von Vouchern besteht keine Eingrenzung auf Studienrichtungen, jedoch können die Voucher nur von Studierenden der Goethe-Universität mit Zustimmung einer/s Hochschullehrenden (Institutsleiters/in, Lehrstuhlleiters/in) beantragt werden. Die von Ihnen kalkulierte finanzielle Unterstützung stellt Ihnen die Arbeitsstelle Service Learning bei Bewilligung bereits vor Beginn Ihres Projektes zur Verfügung.


Hinweise zur Vergabe von Vouchern

Vor Beginn des Projektes:

  1. Füllen Sie den Antrag vollständig aus.
  2. Erstellen Sie ein Abstract auf 1-2 DIN A-4-Seiten, mit einer Skizzierung des Forschungsvorhabens, einem Zeitplan und einer tabellarischen Kostenkalkulation Ihres Projektes.
  3. Reichen Sie den von Ihnen und Ihrer Lehrperson unterzeichneten Antrag zusammen mit dem von Ihnen verfassten Abstract bei der Arbeitsstelle Service Learning ein.

Ansprechpartnerin: Kathrin Kuchta (servicelearning@uni-frankfurt.de)

Nach Abschluss des Projektes:

  1. Verfassen Sie eine Zusammenfassung Ihrer Abschlussarbeit, die den theoretischen Hintergrund, die Durchführung, Ergebnisse und wichtigsten Aspekte der Diskussion ihrer wissenschaftlichen Arbeit auf maximal 2 DIN A-4-Seiten bündelt.
  2. Reichen Sie die Zusammenfassung Ihrer Arbeit bei der Arbeitsstelle Service Learning ein.
  3. Nehmen Sie an der Online-Evaluation teil (Link bekommen Sie per eMail zugeschickt).

 

 

ehemals gefördert vom hessischen Ministerium für Wirtschaft und Kunst (HMWK)