Dr. Nina M. Junker

   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt:

 

Postadresse:
Goethe Universität · Institut für Psychologie · Abt. Sozialpsychologie Hauspostfach 74 · 60323 Frankfurt

Besucher:
Campus Westend · Theodor-W.-Adorno-Platz 6 · 60323 Frankfurt
Gebäude PEG · Raum 5.G032

Telefon: +49 (0)69 798-35290
Fax:      +49 (0)69 798 763 35288
 
Sprechstunde: Nach Vereinbarung 

Werdegang

Akademischer Werdegang:

  • Dr. rer. nat, Goethe Universität Frankfurt
  • Dipl. Psych., Universität Mannheim

Beruflicher Werdegang:

  • 2012-2015 vitaliberty GmbH, seit 2013 als Leitung Produktmanagement
  • seit 2010 freiberufliche Beraterin und Trainerin im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte: 

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Karriere mit Kind, insbesondere in Führungspositionen
  • Burnout und Arbeitsengagement
  • Implizite Führungs- und Mitarbeitertheorien 
  • negative Effekte transformationaler Führung 

Ausgewählte Publikationen:

  • Junker, N. M. & van Dick, R. (under review). Child and career? When female leaders can have it all.
  • Braun, S., Stegmann, S., Hernandez-Bark, A., Junker, N. M., & van Dick, R. (in press). Think leader, think male – think follower, think female?
  • Junker, N. M. & Kaluza, A. (2017). Möglichkeiten und Grenzen im digitalen BGM aus Unternehmenssicht (xx-xx). In D. Matusiewicz (Hrsg.), Digitales BGM. Heidelberg: Springer.
  • Junker, N. M., Stegmann, S., Braun, S., & van Dick, R. (2016). The ideal and the counter-ideal follower – advancing implicit followership theories. Leadership and Organization Development Journal, 37, 1205-1222.
  • Stegman, S., van Dick, R., Junker, N. M., & Charalambous, J. (2016). WDQ – Work Design Questionnaire: Deutschsprachige Adaption des Work Design Questionnaires (WDQ) von Frederick P. Morgeson und Stephen E. Humphrey. Göttingen: Hogrefe.
  • Junker, N.M., & Van Dick, R. (2014). Implicit theories in applied organizational settings: A systematic review and research agenda. The Leadership Quarterly, 25, 1154-1173.  doi:10.1016/j.leaqua.2014.09.002      
  • Junker, N.M., Schyns, B., Van Dick, R., & Scheurer, S. (2011). Die Bedeutung der Führungskräfte-Kategorisierung für Commitment, Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden unter Berücksichtigung der Geschlechterrollentheorie. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 55, 171-179. doi: 10.1026/0932-4089/a000055