„Wert“ und „Gewinn“- Videobasierte Analyse von Lehr- und Lernprozessen im Bereich der ökonomischen Allgemeinbildung

Projektbeschreibung:

In einem Verbundprojekt des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik und Wirtschaftspädagogik (FB 02, Prof. Dr. Minnameier), des Lehrstuhls für die Didaktik der Sozialwissenschaften (FB03, Prof. Dr. Tim Engartner) und der Pädagogischen Psychologie (Prof. Dr. Holger Horz, Dr. Sabine Fabriz) sollen im Projekt „Wert & Gewinn“ fachdidaktische Ansätze im Fach Politik/Wirtschaft in 8./9. Klassen hessischer Gymnasien erprobt und sowohl hinsichtlich ihrer Outcomes sowie im Besonderen auch bezüglich ihrer Prozesseigenschaften analyisert werden. Basis der Analysen zu Prozessvariablen sind Videografien der Unterrichtseinheiten. In zwei Themenschwerpunkten wird zum einen der Einfluss von Kriterien der Unterrichtsqualität auf den Aufbau von Wissensstrukturen in gescripteten Unterrichtssettings zum Thema Rechnungswesen (wirtschaftsinstrumenteller vs. strukturgenetischer Ansatz) mit Kleingruppendiskussionen fokussiert, zum anderen werden Unterrichtseinheiten privater Content-Anbieter (positiv vs. negativ konnotierter Gewinnbegriff) auf ihre Auswirkung auf die Einstellungen zum Thema Unternehmensgewinne betrachtet.  Das Projekt ist für eine Laufzeit von drei Jahren angelegt.

Drittmittelgeber: Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe Universität Frankfurt

Förderdauer: Oktober 2012 bis März 2016

Fördervolumen: 48.000 €

Kooperationspartner: